Bezirksjungschützentag in Alfen am 26.April 2014

Drahteseltreff am 01. Mai 2014 auf dem Schützenplatz in Schöning

Ausmarsch am 10. Mai 2014 zum Hof Stukenberg
Schießsport

Schießsport innerhalb der
Schützenbruderschaft St. Meinolf Schöning

Rückblick:

Laut den Protokollen der Vorstandssitzungen wurde dieses Thema erstmals im Mai 1982 offiziell besprochen.

Der Wunsch, sich innerhalb unserer Schützenbruderschaft auch schießsportmäßig zu betätigen, wurde immer lauter. Doch, woher nehmen und nicht stehlen? Eigene Gebäude oder leerstehende Hallen oder Schulen usw. waren in Schöning nicht vorhanden.
Es blieb somit nichts anderes übrig, als zu suchen und zu suchen. Da jedoch kurzfristig im Ort keine Möglichkeiten in Aussicht standen, wurden Gespräche mit den benachbarten Schützenbruderschaften in Rietberg und Westerwiehe geführt. Beide gaben ihr Einverständnis, dass wir die dort vorhandenen Anlagen benutzen durften.

Man entschloss sich dann für Westerwiehe, wo wir am 8.11.1982 unser erstes Übungsschießen durchführten. Seit dieser Zeit fand an jedem Montag ein Übungsschießen bzw. später auch Wertungsschießen statt. Entsprechende Erfolge stellten sich bald ein.

Nachdem die Mitglieder unserer Bruderschaft über 2 Jahre ihren Schießsport auf dem Schießstand in Westerwiehe ausgeübt haben, entdeckten im Herbst 1984 einige aufmerksame Schützen eine Möglichkeit für die Errichtung eines Schießstandes auf dem Hofe Brockmeier.

In über 1000 freiwilligen Arbeitsstunden wurde von den Schießsportfreunden und Schützen hier die Scheune als Schießstand mit 6 Bahnen umgebaut. Aber auch die finanzielle Unterstützung war groß. Viele Materialspenden trafen ein und auch die sechs elektrischen Scheibenzuganlagen sowie die Gewehre wurden gespendet. In einer kleinen Feierstunde konnte am 20.4.1985 der fertig gestellte Schießstand seiner Bestimmung übergeben werden.

Schießsport

Geschossen wird jeweils in Serien à 15 Schuss. Wir schießen sowohl aufgelegt als auf freihändig.
Nach Ostern beginnen wir in jedem Jahr mit dem Wettkampf um die Schießkordeln.
Für uns bedeutet das also: 30 Schuss aufgelegt in einer Zeit von 55 Minuten.
Folgende Ringzahlen sind erforderlich:
Grüne Schützenschnur 260 Ringe
Silberne Schützenschnur 275 Ringe
Goldene Schützenschnur 285 Ringe

Es muss grundsätzlich erst bei der grünen Schützenschnur angefangen werden.

Aber auch Leistungsabzeichen, die nach den Richtlinien des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaft freihändig ausgeschossen werden, können erworben werden.

Ein weiterer Anreiz in jedem Jahr ist auch das Pokalschießen. Hier muss sowohl aufgelegt als auch freihändig geschossen werden.

Selbstverständlich treten nicht nur Herren oder Schützen bei den Rundenwettkämpfen, Meisterschafts- oder Pokalschießen an. Mittlerweile freuen sich auch unsere Sportschützen der diversen Schüler-, Jugend- Damen- und Seniorenmannschaften, auf die regelmäßigen Treffen und das "Kräftemessen" bei den verschiedensten schießsportlichen Veranstaltungen mit den Sportschützen anderer Vereine und Bruderschaften. Erzielte Erfolge dabei fördern diese Entwicklung.
Auch abseits vom "normalen" Schießbetrieb bietet die Schießsportabteilung noch zahlreiche abwechslungsreiche Alternativen.

Allen Schießsportlern, ob Männer oder Frauen, wünschen wir weiterhin viel Spaß und Erfolg, ein sicheres Auge, eine ruhige Hand und ein GUT SCHUSS!